Révolution Socialiste  

Accueil

Liens

CoReP

CRP en el Perú

 

AUFRUF FÜR EINE KUNDGEBUNG

Freiheit für Mumia Abu-Jamal !

Am 27. März 2008 fiel die Entscheidung des Berufungsgerichts, den Prozess gegen Mumia Abu-Jamal nicht neu aufzurollen und ihm damit die Möglichkeit zu nehmen, seine erwiesene, aber von den Gerichten bestrittene Unschuld zu beweisen. Das bedeutet für Mumia lebenslängliche Haft oder, bei einer möglichen Anhörung über ein neues Strafmaß, seine Hinrichtung.   

Mumia sitzt seit einem Vierteljahrhundert in der Todeszelle für ein Verbrechen, dass er nicht begangen hat. Aufgrund der Geschichte seines politischen Aktivismus und seiner Arbeit als Journalist, bei der er sich nicht fürchtete, sich für die Unterdrückten einzusetzen, wurde ihm der Mord an einem Polizisten in Philadelphia angehängt. Die US-Gerichte haben sich geweigert, die Fülle an Beweisen zuzulassen, die seine Unschuld beweisen, einschließlich des Bekenntnisses eines Mannes, der sagt, dass er den Polizisten getötet hat. Sein Fall verdeutlicht dramatisch den Rassismus, der im Kern des US-Justiz-Systems und besonders in der Anwendung der Todesstrafe liegt. Die Erringung von Mumias Freiheit wird ein Sieg für alle unterdrückten Völker sein, der sich auf die gesamte Welt auswirken wird.

Proteste in den USA, in Europa und auf der ganzen Welt können einen wichtigen Effekt haben. 1995 verhinderte eine Welle internationaler Proteste Mumias Hinrichtung, sogar, nachdem ein Termin festgelegt worden war. Die aus der ArbeiterInnenbewegung hervorgegangenen Organisationen,  Parteien und Gewerkschaften, müssen eine klare Position beziehen, um diesmal seine bedingungslose Freilassung  zu erringen!

Für die Freiheit Mumias!

Weg mit der rassistischen Todesstrafe in den USA!

Solidarität mit allen Klassenkampfgefangenen!

Der Aufruf wird unterstützt von Der Neue Kurs (Österreich), Groupe Bolchevik (Frankreich) Internationale Bolschewistische Tendenz, Liga Socialista Internacional (Argentinien), Lucha Marxista (Peru)